Startseite
BESCHREIBUNG

LAGE DER ANLAGE:
Einfamilienhaus 129 m2 Wohnfläche, erbaut 1978 Stockerau-Niederösterreich
Dämmung Wand: 30cm Lecaziegel und 5cm Vollwärmeschutz
Fussboden Wohnbereich: 8 cm Hartschaumplatten(Styrodur)
Fussboden Dachbereich: 10 cm Glaswolle(Trittschalldämmplatten)
Dach:15 cm Glaswolle incl.Vollschalung des Dachstuhles
Fenster: Kunststofffenster(wurden 1998 erneuert)

HEIZUNG:
Wasser/Wasser Wärmepumpe: Fa. Siemens 2WP2 330
Aufnahme 1,2 kw/h Heizleistung 7,5 kw/h
Diese Wärmepumpe ist seit 1985 in Betrieb und läuft absolut störungsfrei. Im Jahr 1996 wurde der Kompressor nach 11.500 Betriebsstunden gewechselt.
WP.Brunnenförderpumpe: Grundfos Magna2 25-60
Heizungspumpe: Grundfos Alpha 2 25-60
Brauchwasserpumpe: Grundfos UPE 25-40
Ausdehnungsgefäß: 100 Liter

SOLARSPEICHER:
Vogel u. Noot Edelstahlspeicher 500 Liter mit 2 Rippenrohrwärmetauschern a)2,7 m² Tauscherfläche
E-Heizpatrone: 3,0 kw

PUFFERSPEICHER:
Solarbayer 1000 Liter mit 1 Glattrohrwärmetauscher 4 m² Tauscherfläche

SOLAR u.HEIZUNGSSTEUERUNG:
TA UVR 1611 incl. Bootloader, Visualisierung mit BL-Net

SOLARANLAGE:
Bauzeit: Mai-Sept.2008 mit etlichen Verbesserungen an der Anlage.
12 Stk.VRK Fa.Orion Solar Type HPHV 20S , 3 Stk.VRK Fa. Sunpower Type SPA-58/1800
Kollektorfläche: brutto 53,0 m² Aperturfläche 31,0 m²
Hydraulisch verschalten nach Tichelmann 4 Reihen a) 3 Stk.
Verrohrungen in CU 22
Ausrichtung nach Süden, Neigung 50° aufgeständert
Solarpumpe: UPS 25-60
Ausdehnungsgefäß: 100 Liter
4 Solarkreise werden mit elektrischen Kugelhähnen geschalten, wodurch ein geringerer Strömungswiderstand erreicht wird. (Rangreihenfolge: Solar 1 -Solare Rücklaufanhebung, Solar 2 -Warmwasser, Solar 3 -Pufferspeicher Solar 4- Pool

WARUM Vakuumröhrenkollektoren (VRK) ?
Da ich bei unserem Haus eine neue Dachdeckung durchführen musste und die alte Solaranlage nicht mehr am letzten Stand der Technik war, ersetzte ich sie durch VRK.
Ausgediente Anlage: 24 m2 Flachkollektoren im Eigenbau.
Laufzeit: 23 Jahre
Steuerung: Einfache Differenzregelung
Geografische Lage: Stockerau liegt im Donautal, unmittelbar neben dem Augebiet. In unserer Gegend haben wir von Oktober-Februar sehr oft Nebel und trübes Wetter.
VRK haben unter diesen Voraussetzungen einen sehr großen Vorteil gegenüber Flachkollektoren.

MEINE ÄNDERUNGEN

2009 April Das Sicherheitsventil im Solarkreis wurde mit zu geringen 3 bar Ansprechdruck verbaut. Während eines Stromausfalles von ca.30-40 min hatten wir daher eine mittelgroße Überschwemmung im Heizraum.Neues Sicherheitsventil ist Solarsicherheitsventil mit max.130°C Arbeitstemp.und 6bar Betriebsdruck.

An der Fassade befinden sich noch brutto 13 m² (Aperturfläche 7 m²) VRK (Fa. Sunpower Type SPA-58/1800) die jedoch wenig Leistung bringen. Im Sommer max 14kw Tagesertrag, im Winter max.10 kw.
Die 90°Aufstellwinkel sind keine gute Lösung, deshalb werde ich sie demnächst in einem Winkel von 60° für reinen Winterbetrieb stellen.

2010 März Die Fassadenkollektoren wurden vom Neigungswinkel 90° auf 60° gestellt. Seit dieser Umstellung konnte eine Leistungssteigerung von bis zu 200% (bezogen auf die Fassadenkollektoren) festgestellt werden.

2011 November Bei der Wasser- Wasser Wärmepumpe wurde ein leistungsswächerer Kompressor eingebaut , alter Kompressor Aufnahme 3,5 kw , Heizleistung 14 kw. Neuer Kompressor ist Copeland Scroll ZR28 mit einer Aufnahme von 1,2 kw, Heizleistung 7,5kw Kältemittel ist R134A.

2012 Jänner WP. Kompressor wird nun mit einem Frequenzumrichter geregelt (33-60 Hz.) durch diesen Umbau ergibt sich eine variable Stromaufnahme zwischen 0,65 und 1,25 kw Leistung. (geregelt wird mit der UVR 0-10Volt Ausgang) Es ergibt sich eine bessere Leistungszahl der WP da sie nun längere Laufzeiten bei niedrigeren Stromverbrauch erzeugt.

2012 Februar Die WP.Brunnenförderpumpe wurde entfert (280W Leistung) und gegen eine Grundfos Alpa 2 Heizungspumpe (45 W Leistung) ersetzt. Wasserdurchsatz 1500l/Std.

2012 Juni Der Warmwasserspeicher 300 l ist ausgetauscht worden.Neuer Speicher ist ein 500 l Edelstahlspeicher mit zwei Register a) 2,7m² Tauscherfläche.Mit dieser Literleistung des WW.Speichers überbrücken wir jetzt eine Schlechtwetterperiode von ca.6-7 Tagen an Warmwasser.

Solare Rücklaufanhebung (Plattenwärmetauscher u.elektr.Kugelhahn) in den Heiz.u.Solarkreis eingebunden.Durch diese Umbauarbeiten ist ein besserer solarer Wirkungsgrad gegeben und eine sehr niedrige Arbeitstempemperatur der Solaranlage.

2015 Jänner Die WP.Brunnenförderpumpe wurde gegen eine Grundfos Magna 2 25-60 getauscht.Diese Pumpe ist auch Kaltwasser tauglich (unempfindlich gegen Schwitzwasser).Pumpe läuft auf Stufe 4 mit ca.40Watt Stromaufnahme und 1800l/h Wasserdurchsatz.

2017 August Siemens WP.ist nach fast 25 Jahren ohne gröbere Probleme getauscht worden.Das gute Stück war nicht defekt,sondern wurde nur deshalb getauscht. 1.wegen dem Kältemittel-Kältemittel ist jetzt R407C.    2.wegen dem Verdampfer-jetzt ist ein grosser Plattenwärmetauscher verbaut.Die neue WP. selbst ist von der Firma Buderus.

2017 November Warmwasser wird jetzt mittels Heißgasenthitzung der WP.produziert,hier wurde ein Plattenwärmetauscher in der Heißgasleitung istalliert.

NEU   NEU NEU

2018 Mai  Auf der Ostseite des Daches ist jetzt auch eine Photovoltaik-Anlage mit 12,5kwp .  Wechselrichter ist von der Firma Fronius-Symo  12.5-3-M. Eigenverbrauchszähler Fronius-Smartmeter. Kollektoren sind Hochleistungskollektoren von LG mit je.390WP Kollektorleistung. Am Dach sind 32.Stk. Kollektoren verbaut,das sind 67,60m².         



 

 

 

 

 




Wetter Stockerau

© meteo24.de

Bilder

Beschreibung

Energieertrag

 

Kontakt

 

Links

 
Impressum